Sockeldämmung an Außenwänden

Was für den Menschen warme Schuhe und Socken, ist fürs Haus die Sockeldämmung. Wo Wände im Erdreich stehen, das heißt bei unterkellerten Gebäuden oder solchen, die im Hang stehen, ist die Sockeldämmung Pflicht. Bei Neubauten sowieso, bei Altbauten stellt sich die Frage nach dem Aufwand. Schließlich muss in nicht geringem Umfang das Erdreich abgetragen werden, um den Sockel freizulegen. Dann ist jedoch genug Platz vorhanden, so dass der Stärke der Sockeldämmung dadurch keine Grenzen gesetzt sind. Hierbei sparen Sie nicht nur Energie, die dahinter liegenden Räume können universell genutzt werden. Das kann ein schöner Raumgewinn sein.


 

Sockeldämmung Bitumengrundierung streichen

Sockeldämmung Bitumengrundierung streichen

Grundieren Sie den Sockel mit einer Bitumengrundierungen je nach Herstellerangaben ein oder mehrmals. Auch die Struktur der Wand spielt dabei eine Rolle.

Bitumen-Dickbeschichtung auftragen

Bitumen-Dickbeschichtung auftragen

Auf die Grundierung folgt die Dickbeschichtung. Diese kann aus Bitumen bestehen oder auch bitumenfrei sein. Der Auftrag erfolgt mit einer Glättekelle und wird ebenfalls nach Herstellerangeben durchgeführt. Das gilt für die Enddicke wie für die Trocknungszeiten.

Dickschicht auf Sockeldämmplatten aufbringen

Dickschicht auf Sockeldämmplatten aufbringen

Zur Sockeldämmung bei drückendem Grundwasser verteilen Sie die Dickbeschichtung mit einer Zahnkelle vollflächig auf die Sockeldämmplatten und verkleben diese mit der Außenfläche des Sockels.

Sockeldämmplatten verkleben

Sockeldämmplatten verkleben

Zur Sockeldämmung bei nicht drückendem Grundwasser genügt es mit einer Kelle die Dickbeschichtung mehrmals punktuell, aber großzügig aufzutragen.

Sockeldämmplatten anbringen

Sockeldämmplatten anbringen

Die Sockeldämmplatten werden waagerecht angebracht. Achten Sie dabei Kreuzstöße zu vermeiden.

Dazu bringen Sie die Sockeldämmplatten versetzt an. Der Falz der Untersete zum Boden wird so ausgerichtet, dass die lange Fläche zum Mauerwerk zeigt.
Bei Neubauten muss die Dicke der Sockeldämmplatten der aktuellen gesetzlichen Energieeinsparverordnung entsprechen.

Sockeldämmung -Fugen abdichten

Sockeldämmung -Fugen abdichten

Bei drückendem Grundwasser müssen sämtliche Fugen mit Dickbeschichtung zugespachtelt werden, da sonst Wasser hinter die Sockeldämmplatten hinterlaufen könnte.