Hier ist eine Auswahl unserer Produkte aus dem Bereich WDVS – Wärmedämmverbundsysteme.

Für weitere Produkt- und Preisanfragen zu WDVS (Wärmedämmverbundsystemen), nutzen Sie bitte unsere Telefonische Hotline: 0800 72 44 139.


WDVS Styropor, grau

WDVS Dämmplatten

Klebe- und Armierungsassen

Klebe- und Armierungsassen

Armierungsgewebe

Armierungsgewebe und Kantenschutz

Anschlussleiste

Anschlussleisten

Mineralische Edelputz

Mineralische Edelputze

Siloxan-Putz

Pastöse Oberputze

Fassadenfarbe Siloxan

Farben und Grundierungen

WDVS-Dübel und Rondelle

WDVS-Dübel und Rondelle

Styroporschneider

Werkzeuge


Wärmedämmverbundsysteme – die Wärmedämmung von außen mittels Dämmplatten.

Die Kälte wird bereits an der Außenwand abgehalten, bevor das Mauerwerk abkühlen oder sich im Sommer aufheizen kann. Das Energiesparpotential ist hier besonders hoch. Wärmedämmverbundsysteme können geklebt, gedübelt oder mit einem Schienensystem befestigt werden. Zu dem Wärmedämmverbundsystem gehört ebenso eine Putzträgerschicht wie zum Beispiel ein armierter Unterputz sowie eine Oberflächenschicht wie der Oberputz.

Als Untergrund für die Dämmplatten sind Ziegel, Kalksandstein, Beton sowie geputzte Bestandsfassaden geeignet. Sofern die Oberfläche der Außenhaut tragfähig genug ist, ist es möglich die Dämmplatten direkt aufzukleben. Dieses häng auch vom Eigengewicht des Dämmstoffes ab.  Ist das nicht der Fall, können die Dämmplatten mit Tellerdübeln befestigt werden. Schienensysteme finden meist auf unebenen Untergründen Verwendung.

 

Verkleben von WDVS-Dämmplatten

Verklebt werden die Dämmplatten vollflächig mit einem speziellen Klebe- und Armierungsmörtel auf die Außenfassade des Hauses, sofern diese absolut eben ist. Die Dämmplatten des Wärmedämmverbundsystems sollten hier weniger als 10 KG pro Quadratmeter schwer sein.  Ist der Untergrund nur relativ eben, kann rund um den Plattenrand und punktuell auf der Fläche reichlich Kleber aufgetragen werden. Der Kleber sollte dann mindestens 50 % der Fläche bedecken.

Verdübel von WDVS-Platten

Verdübelt werden die Wärmeschutzverbundsystem-Dämmplatten oft zusätzlich bei schweren Dämmplatten oder in Genieten mit hohem Windaufkommen oder vergleichsweise starken Regenfällen. Unterschiedliche Dämmsysteme benötigen unterschiedliche Größen der WDVS-Dübel bzw. -Durchmesser. Je unebener eine Fassade ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit das geklebt und gedübelt werden muss, da die verklebte Fläche kleiner ist. Dies ist häufig bei Altbauten der Fall.

Befestigen mit Metallschienen

Die Fassaden werden nur dann mit Metallschienen angebracht, wenn die Bestandsfassade sehr uneben, und ein Verkleben kaum möglich ist. Hier werden die WDVS-Dämmplatten auf den Schienen angebracht, die vorhar an der Fassade befestigt wurden.