Hier erhalten Sie Orientierungswerte für die geforderten U-Werte lt. EnEV (Energieeinsparverordnung) 2014.


U-Werte nennt man den Wärmedurchgangskoeffizient. Dieser drückt aus, wie gut oder schlecht sich Wärme durch einen Stoff ausbreitet. Je höher die U-Werte, desto besser ist die Wärmeleitfähigkeit und desto schlechter sind die Dämmeigenschaften. Der U-Wert berechnet sich aus der Energie (Watt), die durch eine Fläche von einem Quadratmeter hindurchgeht, bei einem Grad Celvin Temperaturunterschied zwischen den Seiten.

Zum Vergleich: Eine Außenwand aus Beton ohne Wärmedämmung hat einen U-Wert von 3,3 W/(K*m²). Die angegebenen K-Werte sind lediglich Orientierungswerte und ersetzen keine Bauteileberechnung.

Die EnEV 2014 (Energieeinsparverordnung) setzt europäische Richtlinien um. Darin sollen ab 2021 nur noch Niedrigstenergiegebäude fertiggestellt werden. Die EnEV 2014 gibt aber bereits jetzt die Dämmstandards sowohl für Neubau als auch Sanierung vor.

 

U-Werte für verbaute Glas- und Mineralwolle (Klemmfilze)


Dämmung ohne Untersparrendämmung

 

DämmdickeWLG 035WLG 032
1400,280,26
1600,26 0,24
180 0,24 0,22
200 0,22 0,20
220 0,20 0,19
240 0,19 0,18
260 0,18 0,17
280 0,17 0,16
300 0,16 0,15
320 0,15 0,14
340 0,14 0,13
360 0,13 0,12

Dämmung mit Untersparrendämmung

 

DämmdickeWLG 035WLG 032
100 + 500,25 0,23
120 + 50 0,23 0,24
140 + 50 0,21 0,20
160 + 50 0,20 0,18
180 + 50 0,18 0,16
200 + 50 0,15 0,15
220 + 50 0,15 0,14
240 + 50 0,14 0,13
260 + 50 0,13 0,12
280 + 50 0,12 0,11
300 + 50 0,11 0,10
320 + 50 0,10 0,09

 

U-Wert ≤ 0,24 erfüllt die EnEV 2014 für Modernisierung

U-Wert ≤ 0,24 erfüllt die EnEV 2014 für Neubauten

U-Wert ≤ 0,24 erfüllt die EnEV 2014 für Neubauten als Passivhaus

U-Werte Klemmfilz